Donnerstag, den 06. Oktober 2022

AUF DER MESSE – ALS MEDIENPARTNER

Eine VieVinum ganz im Zeichen des Aufbruchs: Nach vier Jahren Pause gab Österreichs Weinwirtschaft von 21. bis 23. Mai 2022 in der HOFBURG Wien ein fulminantes Zeichen der Lebendigkeit und punktet mit dem Fokus auf Fachbesucher, einer anspruchsvollen „School of Wine“ und neuen digitalen Services. Zudem wurde das Scheinwerferlicht auf die nächste Winzergeneration und deren Zukunftsvision gerichtet. IN VINO VERITAS konnte als Medienpartner mit von der Partie sein.

NACH DER MESSE – DAS RÉSUMÉ

Die meisten Aussteller verlassen sich bei Messen gerne auf quantitative Kennzahlen wie Leads bzw. entsprechende Umsatzhöhen. Doch am wichtigsten ist die Kontaktpflege – die Pflege der alten und die Anbahnung von neuen Kontakten. Sie als Aussteller wollen sicher vor dem Kunden wissen, was er eigentlich selber will. Eine gute Pressearbeit ist dazu immer sehr hilfreich. Ein Messenachbericht zeigt dem Produzenten und Händler auf – ihre nächsten Messen noch besser zu veranstalten. Dem Consumer verdeutlicht das RÉSUMÉ – demnächst noch aufmerksamer in die Materie vorzustoßen.

BILDER: Messewebseiten | issued by IN VINO VERITAS

IN VINO VERITASMESSENACHLESE
DAS RÉSUMÉ
VIEVINUM 2022

Was ist wo los? Im unteren MESSE-LEITFADEN » findet man die Veranstaltunsjahrgänge 2020-2024 zur gefälligen Terminfindung. Aufgrund der internationalen Corona-Krise konnten und können alle hier angeführten Messedaten nur vorbehaltlich der außerordentlichen gesetzlichen Vorgabe und der allgemeinen Entwicklung wahrgenommen werden. Das Messekalendarium wird von IN VINO VERITAS regelmäßig überarbeitet. Diverse Termine der physischen Messen werden von den Veranstaltern laufend – entweder abgesagt oder verschoben – bzw. durch virtuelle Events ersetzt und/oder ergänzt.

VIEVINUM 2022 – DAS RÉSUMÉ

BRANCHENTREFF EINFLUSSREICHER WEINAKTEURE

Die VieVinum ist Österreichs größte und bedeutendste Weinmesse. Aussteller sind sowohl Winzer, als auch Weinhandelshäuser mit nationalem und internationalem Sortiment. Als Branchentreff der einflussreichsten Weinakteure liegt der Fokus der VieVinum auf dem Knüpfen neuer Handelskontakte und Pflegen bereits bestehender Partnerschaften. Seit 1998 dokumentiert Österreichs internationales Weinfestival im Zweijahresrhythmus die Karrieren der österreichischen Winzer. Von Beginn an bündeln dafür der Messeveranstalter M.A.C. Hoffmann und die Österreich Wein Marketing (ÖWM) gleichermaßen Kompetenz und Innovationsgeist. Dieses Jahr kamen auf Einladung der ÖWM mehr als 1.000 internationale Händler, Sommeliers, Gastronomen und Journalisten auf die VieVinum. Dank exzellenter Jahrgänge wie 2019, 2020 und 2021 könnten die Rahmenbedingungen nicht besser sein. Rund 500 Winzer aus nah und fern reichten ihre besten Weine zur Verkostung. Über den Schwerpunkt Österreich hinaus waren auch Aussteller aus zahlreichen europäischen Weinbaugebieten von West bis Ost und so mancher Region aus Übersee vor Ort. Den Status der Ehrengäste genossen diesmal Winzergruppen aus Südtirol und Sizilien.

„Es ist schön, die Weinfamilie wieder vereint zu sehen“, so VieVinum-Organisatorin Mag. Alexandra Graski-Hoffmann in ihrer Begrüßungsrede. Tourismusstaatssekretärin Susanne Kraus-Winkler oblag die Eröffnungsrede. Sie hob darin die Bedeutung des persönlichen Kontakts bei dem emotionalen Thema Wein, wie die wirtschaftliche Bedeutung der VieVinum im Bereich des Tourismus hervor. Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager bezog sich in seiner Begrüßungsrede auf die lange währende Vorfreude aller Akteure der Branche und auf die Rückkehr der VieVinum für den österreichischen Wein. Von einem Rekord an internationalen Fachbesuchern, die auf Einladung der Österreich Wein Marketing (ÖWM) zur VieVinum angereist waren, konnte Chris Yorke als Geschäftsführer berichten.

CROSS MENTORING PROJEKT – ZUKUNFT DES WEINS

Besonders zielführend ist ein Investment in die Jugend. Da konnte die VieVinum in der Wiener Hofburg etwas Hochinteressantes aufzeigen. Es ist ein Cross-Mentoring Projekt – welches in seiner Wertigkeit und Komplexität natürlich noch voll im Laufen ist. Es ist eine wirklich großartige Sache.

Die Gerd A. Hoffmann-Akademie startete im Herbst 2012 mit einem Cross-Mentoring Projekt für junge Winzerinnen und Winzer. Unter dem Motto „VieVinum inspiriert – Leidenschaft für den Wein“ stehen vielversprechenden Nachwuchstalenten für einige Monate eine Mentorin oder ein Mentor fördernd zur Seite.

Talente zu erkennen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, war eine der besonderen Eigenschaften von VieVinum-Gründer Gerd A. Hoffmann. „Jene, die ihn kannten, wissen, dass er aufstrebende Winzerinnen und Winzer stets fürsorglich unterstützt und mit großer Freude gefördert hat“, berichtet Mag. Alexandra Graski-Hoffmann, die das Lebenswerk ihres Vaters seit vielen Jahren erfolgreich fortführt. Im Andenken an sein Wirken wurde nun die Gerd A. Hoffmann-Akademie ins Leben gerufen

Ein Cross-Mentoring, bei dem erstmals 24 vielversprechende Nachwuchs-Winzerinnen und -Winzer die Möglichkeit haben, sich mit namhaften Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft über Bereiche wie Digitalisierung, Kreislaufwirtschaft, Tourismus sowie über die Weiterentwicklung des Weinguts auszutauschen. Schon zuvor fand deren Abschusspräsentation statt, in der sie ihre Resümees präsentierten und auf der VieVinum selbst gestalteten sie eine Masterclass zum Thema „Zukunft des Weins“.

..... UND WAS SAGT DAS LIEBE PUBLIKUM?

„Es ist wirklich die schönste Messe der Welt, das sage ich schon seit Jahren. Wir hatten wieder einen tollen Auftritt mit internationalen Winzern. Alle sind glücklich.“ Wolfgang Rosam, Herausgeber Falstaff.

„Was hier von allen geleistet wurde, die an der Organisation beteiligt waren, ist Weltspitze. Man denkt da einfach anders als bei anderen Messen. Und das, was die ÖWM macht, mit diesen vielen großartigen Details, ist nicht selbstverständlich.“ Sigi Hiss, Magazin Vinum & Fine.

„VieVinum is back! Es haben sich alle gefreut, dass sie wieder stattfindet. Die Qualität der gebotenen Weine ist konstant herausragend.“ Thomas Neusiedler, Helvetia Österreich.

„Ein Fest des Wiedersehens. Fantastisch, dass die VieVinum in der Hofburg ist, das macht sie zusätzlich einzigartig.“ Florian Scheuba, Kabarettist und Weinliebhaber.

„Die VieVinum bietet die schönste Atmosphäre, die man sich vorstellen kann, und die österreichische Winzerschaft ist vorbildlich. Das ist hier auch ein guter Ort zum Netzwerken.“ Paul Truszkowski, Weinhandlung Suff.

„Nach vier Jahren Pause war das eine super Möglichkeit, sich über die österreichischen Weine einen Überblick zu verschaffen, vor allem die Jahrgänge 2019 und 2021 sind sehr gelungen.“ Ralf Kaiser, Journalist, Deutschland

„Für mich die beste VieVinum, die es je gegeben hat. Genau die richtige Anzahl an Besuchern. Man merkt an vielen Details, wie viele Gedanken man sich bei der Organisation gemacht hat.“ Josef M. Schuster, Kastner AllesWein:

„Das Meiste wurde schon treffend gesagt. Das Einzigartige an dieser Messe ist jedoch die Location. Es ist wohl die einzige Weinausstellung in einem solch großen imperialen Rahmen. Es ist dem Kulturgut Wein und seinen Schaffenden würdig.“ Prof. Ali Meyer, IN VINO VERITAS

EHRUNGEN

Abseits des Messegeschehens wurde Willi Klinger als langjährigem Geschäftsführer der ÖWM und nunmehrigem Geschäftsführer des Weinhandelshauses Wein & Co eine besondere Ehre zuteil. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie und im Beisein vieler Wegbegleiter verlieh ihm Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler das Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich.

TEXTQUELLE: © Presseservice ViVinum | issued by IN VINO VERITAS
BILDER: © Ali Meyer | VieVinum 2022 | Der Neue Weinbau 4.0

 

weiterblättern zur nächsten Seite MITTEN IM WETTBEWERB – ALTE WELT – EUROPA »

nach oben

Template by OS Templates | 2022 © all rights reserved, designed and powered by ali meyer media services