Samstag, den 02. März 2024

LE DONNE DEL VINO

Der Weltfrauentag feierte 2021 sein 100-jähriges Jubiläum. Eingeführt wurde dieser Feiertag bereits 1911, allerdings erst 10 Jahre später von den Vereinten Nationen offiziell festgelegt. Wir möchten jedoch über größere Zeiträume, über ein ganzes Frauenjahr blicken. Es war in jeder Hinsicht eine höchst innovative Idee als die National Association of Women in Wine – LE DONNE DEL VINO – während der Vinitaly 1988 öffentlich vorgestellt wurde. Damals bestand sie nur aus etwa zwanzig Mitgliedern, um die sich bald dutzende anderer Protagonisten der Weinwelt versammelten um mehr als 900 Mitglieder zu Tage zu bringen. Der Zweck der Partnerschaft bestand und besteht nach wie vor darin, die Kultur des Weins durch den Beitrag der Erfahrungen und des Wissens von Frauen zu fördern. Der transversale Ansatz war einer der Vorläufer der späteren Entwicklung der weiblichen Präsenz in der globalen und heute aktuellen Welt des Weins.

IN VINO VERITAS nimmt den klingenden Namen LE DONNE DEL VINO zum Anlass in einer eigenen Rubrik von der Frauenpower zu berichten. Die Rolle der Frauen in der Geschichte der Weinkultur gilt es in dieser Folgeserie zu beleuchten.

BILD: © The VDF Gallery | Franckie Alarcon | The French apéritif

IN VINO VERITASLE DONNE DEL VINO
WOMEN IN WINE
TRIO REGIONAL

Was ist wo los? Im unteren LE DONNE DEL VINO-LEITFADEN » findet man Frauenpower im weltweiten Weinbau.


FRAUEN-EMPOWERMENT
TRIO REGIONAL – Winzerinnen zu Gast bei der REWE Group

„Die REWE Group in Österreich ist ein Unternehmen mit über 46.000 Mitarbeitenden. Mit rund 80 Prozent Frauenanteil ist es auch ein weibliches. Unsere BILLA Märkte werden bereits zu über 60 Prozent von Marktmanagerinnen geführt. Doch wie viele andere Unternehmen sind auch wir mit einem Ungleichgewicht von Frauen und Männern in Top-Management-Positionen konfrontiert. Wir arbeiten hiergegen mit unterschiedlichen Maßnahmen an, mit dem Ziel, ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis auf allen Ebenen zu erreichen. Wenn wir von Frauen-Empowerment sprechen, gilt das aber über unser Team hinaus. Auch bei unseren Kooperationen mit lokalen Betrieben setzen wir einen Fokus auf die Förderung von Unternehmen in weiblicher Hand. Unternehmerinnen, Bäuerinnen und Frauen in Führungspositionen sind immer noch in der Minderheit – sie gehören vor den Vorhang geholt“, so Marcel Haraszti, Vorstand REWE International AG.

Um dem Ungleichgewicht von Frauen und Männern, insbesondere auch in Management-Positionen, entgegenzuwirken, setzt man konzernintern auf unterschiedliche Maßnahmen: So wird seit 2017 das Programm „Women’s Drive“ durchgeführt. Es stärkt gezielt Frauen mit Führungsaufgaben und läuft über ein Jahr. Das Programm besteht aus vier Seminaren und einem begleitenden Mentoring von internen Führungskräften. Auf Basis dieses Programms wurde bei BILLA z. B. im Vorjahr eine neue Gruppenleitungsposition im Bereich Warenflusssteuerung mit einer Frau an der Spitze entwickelt. Auch Beförderungen beispielsweise von einer Gruppen- hin zur Bereichsleitung wurden mit Hilfe des Mentorings erfolgreich in die Wege geleitet. Neben „Women’s Drive“ verschafft „f.ernetzt“, ein internes Netzwerk für Frauen, Mitarbeiterinnen die Möglichkeit, sich regelmäßig auszutauschen und gegenseitig zu empowern. Auch transparente Karrierewege sollen dafür sorgen, dass Frauen nachhaltig und auf allen Unternehmensebenen ihr volles Potenzial als Führungskraft ausschöpfen können.*

Entsprechend diesem Frauen-Empowerment luden BILLA und drei Winzerinnen interessierte Kundschaft, Partner und Medienvertreter zu einer Abendveranstaltung in die in den Wiener Ringstraßen Galerien befindliche BILLA Corso Weinbar ein. Fokus des launigen Abends am 24. Oktober 2023 waren die jungen Weinproduzentinnen Katharina Baumgartner, Silvia Heinrich und Marion Ebner-Ebenauer – ein repräsentativer Querschnitt aus verschiedenen Regionen des Landes.

BILD: Die Winzerinnen (v.l.n.r.): | Silvia Heinrich | Marion Ebner-Ebenauer | Katharina Baumgartner | mit Marcel Haraszti, Vorstand REWE International AG

 

SILVIA HEINRICH

Silvia Heinrich vom gleichnamigen Weingut in Deutschkreutz im Burgenland ist eine der ExpertInnen, wenn es um den mittelburgenländischen Rotwein, den Blaufränkischen geht. Mit viel Feingefühl keltert die alleinerziehende Mutter zweier Kinder Weine höchster Qualität und schafft den Spagat zwischen Familie und Arbeit. Sie ist felsenfest überzeugt von: „Ich habe mir meinen Traum, Winzerin zu werden, 2002 als Quereinsteigerin erfüllt. Davor war ich 10 Jahre in Wien berufstätig und habe meinen Job — den ich übrigens auch sehr gerne ausgeübt habe — in der Nachrichtenbranche an den Nagel gehängt. Ich habe unser Familienweingut in Deutschkreutz 2010 übernommen. Blaufränkisch ist unsere wichtigste Rebsorte und wird auf ca. 70 bis 80 Prozent der Rebfläche bepflanzt. Mitte der 2000er wurde unser Blaufränkisch Vitikult bei BILLA gelistet und dieser Wein ist bis heute in jeder Filiale zu finden. Für uns ist Qualität die oberste Maxime, deswegen setzen wir auf 100 Prozent Handlese. Wir legen daher auch Wert auf gute Partner und sind sehr dankbar über die Zusammenarbeit auf Augenhöhe, da die BILLA Märkte ein anspruchsvolles Sortiment führen.“ *

MARION EBNER-EBENAUER

Marion Ebner-Ebenauer vom Weingut Ebner-Ebenauer im niederösterreichischen Poysdorf präsentiert die Essenz der Lagen des Weinviertels durch charakterstarke Weißweine. Die zwanzig Hektar Rebfläche liegen kleinteilig weit verstreut in allen Himmelsrichtungen rund um Poysdorf. Früher war das die Strategie der Winzer, damit Hagelschäden, die meist auf ein kleines Gebiet beschränkt sind, keine existenzbedrohenden Auswirkungen haben. In ihrem Wein spiegeln sich die Stärken der energiegeladenen Winzerin in Verbindung mit den Stärken ihres besonnenen Partners wider: „Manchmal führt das Leben Gegensätzliches zusammen, um dadurch etwas Neues, Kraftvolles entstehen zu lassen. Bei uns war es so. Manfred, der ruhige, besonnene Tüftler mit Liebe zu Burgunder, der am liebstem im Keller werkt und sich Gedanken über die Weine macht, sie mit allen Sinnen erspürt. Die perfekte Kombination mit meiner Energie und Lebensfreude, immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Diese spannende Gegensätzlichkeit ist auch in unseren Weinen spürbar“ […] „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Wein zum Ausdruck unserer Gedanken zu machen, wir diskutieren ihn, bevor wir ihn keltern.“ teilt uns Marion Ebner-Ebenauer mit. *

KATHARINA BAUMGARTNER

Das Motto des Weinguts Domäne Baumgartner in Untermarkersdorf in Niederösterreich lautet „Wein ist Frucht“ in der Flasche. Vom Weinberg bis zum Keller wird alles dafür getan, um die klare Fruchtaromatik der Trauben zu erhalten. Mittlerweile hat die Domäne Baumgartner ein Tankvolumen von ungefähr 18 Millionen Litern und die Kapazität um 12 Millionen Kilogramm Trauben zu verarbeiten und 6000 Flaschen pro Stunde abzufüllen. Ein Teil der 200 Hektar wird auch nach biologischen Richtlinien zertifiziert. Die Weine der Domäne Baumgartner erfüllen höchste Qualitätsansprüche und besitzen einen unverwechselbaren Stil. Das Besondere liegt darin - preisgekrönte Weine auch in größerem Maßstab herstellen zu können. Katharina Baumgartner keltert ihre eigene Linie, ist für ihren international prämierten Orange Wine und ihre mit Musik beschallten Weine mittlerweile weltbekannt. Mit dieser Leistung sorgt sie für Innovationen im 300 Jahre alten Traditionsunternehmen derr Winzer-Dynastie. Sie offenbart uns ihre Gedanken:: „Es ist für mich eine große Ehre mit 25 Jahren schon Geschäftsführerin des größten Weinguts Österreichs zu sein und dass meine Innovationen bereits von der NÖ-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit dem Liese Prokop-Frauenpreis für Wirtschaft und Unternehmertum ausgezeichnet wurden. Mit meinem ‚Orange Wine by Katharina Baumgartner‘, der bei der International Wine & Spirit Competition in London mit 96 Punkten zum weltweit besten ‚Orange Wine‘ gekürt wurde, startet für mich die Zusammenarbeit mit BILLA, worüber ich mich wirklich sehr freue!“. *

AUTOR: © Prof. Ali Meyer |
BILD oben rechts: © BILLA Corso Weinbar
BILD Panorama : © REWE Group
* QUELLE: © REWE Group | teilweise ergänzte PRESSEMELDUNG vom 25. Oktober 2023 | issued by IN VINO VERITAS

weiterblättern zur nächsten Seite AUF DER JAGD »

nach oben

IN VINO VERITAS – DATENVERNETZUNG

Unter ENOTECHE PER TUTTI gibt es ergänzende bzw. weiterführende Informationen bezüglich Vinotheken für Alle, einen Auszug an Vinotheken aus der Alten und aus der Neuen Welt und hochaktuelle Nachrichten aus den ersten Häusern.

VINOTHEKEN FÜR ALLE »

nach oben

IN VINO VERITAS – DATENVERNETZUNG

Unter MITTEN IM WETTBEWERB gibt es ergänzende bzw. weiterführende Informationen bezüglich hochkarätiger Veranstaltungen für Frauenpower im Wein.

MITTEN IM WETTBEWERB »

nach oben

IN VINO VERITAS – DATENVERNETZUNG

Unter VEREINE & VERBÄNDE gibt es ergänzende bzw. weiterführende Informationen bezüglich wichtiger Datenzugänge für Frauen.

VEREINE & VERBÄNDE »

nach oben

Template by OS Templates | 2024 © all rights reserved, designed and powered by ali meyer media services