Dienstag, den 19. Oktober 2021

DIE 12 APOSTEL DES WEINJAHRES

Ein Apostel – altgriechisch apóstolos = Gesandter, Sendbote – ist im Verständnis der Tradition des Christentums jemand, der von Jesus Christus direkt mit dem Auftrag der Verkündigung des Glaubens beauftragt wurde. Das weltweit berühmte Motiv des ausdruckstarken Gemäldes „Das Abendmahl“ des Toskaners Leonardo da Vinci gilt für uns bei IN VINO VERITAS als Metapher für – die bedingungslose Zuwendung – die unbeirrbare Beharrlichkeit – und die konsequente Zielführung – als Hingabe zu einer Sache. Im Kulturumfeld der Schaffenden des Weins trifft man immer wieder auf solche Zeitgenossen. Es sind für uns die Apostel – die Sendboten des Weins. Wir dürfen im Jahresrythmus – also einmal pro Monat – über den einen oder anderen unglaublichen Vorgang berichten und spannende Geschichten vorstellen.

BILD: Lionardo di ser Piero da Vinci (1452-1519) | Il Cenacolo | © The Notebooks of Leonardo Da Vinci | Ali Meyer Photography

IN VINO VERITAS12 APOSTEL DES WEINS
VENEZIANISCHE WEINKULTUR
DIE GOLDENE TRAUBE

Was ist wo los? Im unteren 12 APOSTEL DES WEINS-LEITFADEN » findet man Überliefertes bis Überraschendes.


DORONA – DIE WIEDERGEBURT VENEZIANISCHER WEINKULTUR

BILD oben: Canaletto (Giovanni Antonio Canal) | 1697-1768 | The Bacino di San Marco on Ascension Day 1732/33 | oil on canvas | © The Royal Collection

Wissen sie eigentlich was ein Flüssiger Schatten ist? Dai, andemo a bever un’ombra„Los, lass uns ein Gläschen trinken“. Das ist ein bekannter und berüchtigter venezianischer Spruch. Um den heutigen Massen der Touristen auszuweichen geht man besser in kleine Traditionslokale wie in das Antico Dolo oder das Do Mori am Obst- und Gemüsemarkt. Dort und in anderen Bars bekommt man un'ombra, so wie die Venezianer ein Gläschen zwischendurch benennen. Zur Ombra genehmigt man sich cicchetti — kleine Köstlichkeiten wie eingelegte Sardinen und Fischbällchen bzw. Wurstbrote und Brötchen mit frischem Gemüse. Das ist alles immer sehr preiswert.

Ombra ist ein nicht teurer junger offener Wein, der um 1 Euro pro Glas in den Bars feilgeboten bzw. für 2 Euro pro Liter in den vinaie, kleinen Geschäften, verkauft wird. Steigert man das Qualitätsniveau gibt es diverse Möglichkeiten. In Harry's Bar hat Besitzer Arrigo Cipriani den Bellini-Cocktail und das Carpaccio zu mittlerweile beachtlichen Weltruhm verholfen. Venedig verfügt auch über eine sehr gehobene Weinkultur. Die Dorona-Rebe ist ein einzigartiges Gewächs.

Der Name Dorona kommt vom italienischen Wort „oro“ für Gold. Das einzigartige Terroir verleiht diesem Wein seine intensive gold-orangene Farbe. Seit der Regierungszeit der Dogen durfte sich die weit verbreitete „Goldene Traube“ großer Beliebtheit erfreuen – bis in den 1960er Jahren Hochwasser scheinbar alle Weingärten und Reben in der Lagune zerstörte. Die Vermutung des totalen Verlustes hat sich aber als anscheinend herausgestellt, spürte nämlich die Winzerfamilie Bisol vereinzelte weit verstreute Rebstöcke auf. Die Bisol´s stammen jedoch nicht aus der Lagune, sondern aus dem Norden Venetiens, wo sie seit gut 500 Jahren ihr Weingut in der Provinz Treviso bewirtschaften.

Die Inseln Burano, Torcello und Mazzorbo liegen nordöstlich von Venedig dicht beieinander. Im Jahre 2002 entdeckte Gianluca Bisol auf einer Reise in die Lagune von Venedig auf der Insel Torcello die verloren geglaubte Rebsorte im Garten von Nicoletta Emmer. 88 Reben fand man dann auf verschiedenen Inseln, oft versteckt an den unmöglichsten Orten in der Lagunenstadt. In Folge gründeten die Bisol´s auf der Nachbarinsel Mazzorbo das Weingut Venissa, welches bis heute von Sohn Mateo geführt wird. Natürlich hat der Anbau seine Tücken mit dem Salz in der Luft, im Boden und zuletzt im Grundwasser, erhält aber der Wein gerade durch das versickernde Salzwasser sein ganz typisches Aroma. „Mazzorbo werde heute nur noch selten überflutet und der Weingarten ist zudem mit einem guten Entwässerungssystem ausgestattet.“ merkte Mateo Bisol dazu an.

2010 konnte erstmals eine Lese eingefahren werden. Die Sherry-Note des Venissa Weißweins um wohlfeile 140,-- € für eine 0,5 Liter Flasche ist nicht gerade ein Schnäppchen, ist diese aber von Hand mit Blattgold verziert und natürlich jeweils nummeriert. Die Produktion ist limitiert, mehr als 2500 Stück davon sind pro Saison nicht verfügbar. Der Rotwein Rosso Venissa übrigens – aus Merlot und Caraménère hergestellt – wird auf der ebenfalls in der Lagune beheimateten Insel Santa Cristina angebaut. Nun sind fast an die 5.000 Rebstöcke der Dorona-Traube in Venedig beheimatet. Es ist die Wiedergeburt der venezianischen Weinkultur.

AUTOR: © Prof. Ali Meyer | Wien

weiterblättern zur nächsten Seite AUF DER JAGD »

nach oben

Template by OS Templates | 2021 © all rights reserved, designed and powered by ali meyer media services